Meine Co-Coachs in Remigen: Tito & Nevado


Der feinfühlige Kaltbluthengst und der verspielte Andalusier

Ich schätze mich glücklich, dass mir an meinem neuen Coaching-Standort Remigen mit Tito, dem stattlichen Noriker-Hengst und Nevado, dem weisen Andalusier-Wallach, zwei tolle Co-Coachs zur Verfügung stehen, die sich toll ergänzen. 

Ihre Besitzerin Nicole porträtiert die beiden unzertrennlichen Freunde:


SERVUS! «I bin der Tito Tizian Vulkan der XVIII. Sagts einfach Tito, des passt scho.»

Tito ist ein Noriker, ein österreichisches Gebirgskaltblut. Diese Rasse gilt als zuverlässiges Arbeitspferd, um z.B. in unwegsamen Gelände Baumstämme auf befahrbares Terrain zu ziehen. Früher nutzte man die Noriker auch, um Kuhherden auf der offenen Alp zusammen zu halten. Kurz gesagt, ein Familienpferd und ein Arbeitsgehilfe auf Feld, Wald und Hof.

Nach seiner Geburt am 29. Februar 2012 verbrachte Tito ein Jahr mit seiner Mama auf einer süddeutschen Alp. Seither lebt er in Remigen. Er lebt als Haustier, als Knuddelbär für die Familie, als Freund für die Kinder, wird geritten und macht engagiert mit bei Boden-, Longen- und Freiarbeit.

Tito ist ein wunderbares Pferd. Sein Charakter zeichnet sich durch seine absolute Loyalität, Ehrlichkeit und Korrektheit aus. Er hat ganz klare Prinzipien und ist ein Gentleman. Mit seinen gut 850 kg ist der stattliche, pechschwarze Kaltbluthengst eine beeindruckende Erscheinung und manchmal habe ich den Eindruck, dass er sich seiner Mächtigkeit nicht ganz so bewusst ist. Er hat ein goldenes Wesen. Immer hoch interessiert, aufmerksam, gut gelaunt und für alles zu haben, ist er ein gutmütiger und liebenswerter Kumpel. Er findet den Menschen unheimlich interessant und lässt sich ganz auf sein Gegenüber ein. Hinter jeder Ecke sieht er etwas Tolles, jeder Tag scheint für ihn eine spannende Reise zu sein und dieses Gefühl gibt er einem weiter. Er zeigt einem unmissverständlich wo die Knackpunkte sind, um einem dann geduldig zur Seite zu stehen. Mit seiner aufrichtigen, vertrauensvollen Art gibt er einem ein sicheres Gefühl, steht einem bei und gibt einem Halt. 


HOLA! «Yo soy Nevado.»

Im Sommer 1998  kam «Nevi» in Spanien, genauer gesagt in Katalonien, ca. 50 km südlich von Barcelona zur Welt. Sein Vater war ein edler P.R.E., seine Mutter eine Andalusierin. Aus dem Plan, Nevado für Stierkämpfe einzusetzen, wurde glücklicherweise nichts. Er verbrachte eine unbeschwerte Kindheit auf verschiedenen Fohlenweiden. Danach begann für ihn der Ernst des Lebens als Reitpferd. Mit seinen körperlichen Zipperlein war dies nicht immer so einfach und so kam es, dass «Nevi» als unreitbar krank galt und durch viele Umwege und Alternativen doch ein sehr gut ausgebildetes Reitpferd wurde, hohe Lektionen am Langzügel, in der Boden-, und Freiarbeit beherrscht. Heute ist er in erster Linie ein geduldiger Lehrmeister für die Kinder und die Diva der Familie.

Nevado ist ein sehr charakterstarkes Pferd. Er hinterfragt alles und hat seine Vorstellungen. Obwohl er sich oft unnahbar zeigt und gerne alles unter Kontrolle hat, ist er ein sehr sensibles Wesen mit einem weichen und verletzlichen Kern. Diesen schützt er sehr gut und überspielt ihn mit einer grossen Portion Selbstsicherheit. Er spiegelt den Menschen sehr klar, zeigt selbst oft sehr menschliche und verständliche Züge. Der Schimmelwallach ist ein faszinierende Pferdepersönlichkeit. Mit seinen klaren Reaktionen und Entscheidungen bringt er eine erfrischende Leichtigkeit mit. So zeigt er mit seinem Verhalten den Blick aufs Wesentliche und verhilft einem dadurch zu mehr Klarheit.